Erfolgreiche Wochen für TCA-Turnierspieler

Die Hallensaison ist in vollem Gange und die TCA-Spielerinnen und Spieler konnten in den vergangenen Wochen sowohl international als auch national wichtige Erfolge feiern. Hier eine Übersicht, wer sich über welche Ergebnisse freuen konnte.


Kai Lemstra: 10 Punkte für die ATP-Doppelweltrangliste

Kai Lemstra hat beim „ITF-Future“ in Kaarst das Doppel-Finale erreicht. Nach zwei 2-Satz-Siegen in den ersten beiden Runden hatte er im Halbfinale zusammen mit seinem Partner Christoph Negritu die Paarung Marvin Greven und Alexander Mannapov mit 4:6 6:4 10:8 besiegt. Im Endspiel unterlag das ungesetzte Duo dann aber der ebenfalls ungesetzten Paarung Remi Boutillier und Hugo Voljacques aus Frankreich klar in zwei Sätzen. Für Kai bedeutet dieser Erfolg: ein Platz in der Doppelweltrangliste ist sicher!

FOTO: v.l.: Boutillier, Voljacques, Negritu, Lemstra, Turnierdirektor Raffel)
0205218 KaiDoppelITFKaast

Bildquelle: Stephan Frings/mediaten.de



Laura Andrei im Doppelfinale des ITF-Turniers von Sharm El Sheikh

Aschheims Top-Spielerin hat sich in Ägypten bei dem mit insgesamt 15.000 US-Dollar dotierten Turnier zusammen mit ihrer  Partnerin Helene Scholsen aus Belgien bis ins Finale gespielt. Das an Nummer 2 gesetzte Duo scheiterte nach 3 klaren Siegen erst im Finale an der topgesetzten Paarung denkbar knapp im Match-Tiebreak.

Wichtige Turniererfolge für Sven Lemstra

Sven Lemstra präsentiert sich derzeit in ausgezeichneter Form: Bei dem mit 14 Spielern aus der Deutschen Rangliste stark besetzten DTB-Herrenranglistenturnier vom 2.-4. Februar in Straubing erreichte der 16-Jährige mit einer spielerisch und kämpferisch herausragenden Leistung das Finale. Auf dem Weg ins Endspiel setzte sich Sven unter anderem gegen den an Position vier gesetzten Dominik Pauli (Iphitos) durch. Erst im Finale musste sich der 16-Jährige der Nummer Eins des Turniers und aktuellen Nummer 91 der Deutschen Herren-Rangliste nach großartigem Kampf 4:6 4:6 geschlagen geben.

Bereits eine Woche zuvor triumphierte Sven beim DTB-Ranglistenturnier der Kategorie J2 in Taufkirchen als er im Finale seinen Dauerkonkurrenten Frederik Krusemark besiegte. Nach einer durchwachsenen Startphase zeigte Sven in diesem Match vor allem im zweiten Satz sein ganzes Können und siegte mit 7:6 und 6:2.

Jetzt heißt es für den 16-jährigen Schüler: die Faschingsferien nutzen und Punkte sammeln für die Jugendweltrangliste.

Foto: Eingerahmt von den Turnierverantwortlichen beim Herren-Turnier in Straubing: Sieger Yvo Panak und Sven Lemstra (v.l.)
Sven 20180204 145133s

Bildquelle: Josef Boxberger



Beim Turnier in Taufkirchen schaffte Franziska Kremerskothen in der Altersklasse U12 das Halbfinale. Im Wettbewerb Damen U21 erreichte Sandra Putz Platz 2. Sie verlor, nach einem Freilos und zwei glatten Siegen, im Finale gegen die topgesetzte Chiara Waigand aus Straubing.



Hanna Resch erreicht Halbfinale beim Süddeutschen Sichtungsturnier in Stuttgart Vom 2.-4. Februar ging es für acht der besten Kinder des Bayerischen Tennis-Verbandes zur Turnierreise nach Stuttgart-Stammheim. Hier fand das Süddeutsche Sichtungsturnier der Jahrgänge 2006 und 2007 statt. Bei diesem Einladungsturnier der Kategorie J1 treten jeweils acht Top-Juniorinnen und Junioren der Altersklassen U11 und U12 aus den Tennislandesverbänden Baden, Bayern, Hessen und Württemberg gegeneinander an. Wie stark dieses Turnier besetzt und wie hoch der Stellenwert dieser Veranstaltung ist, zeigt sich v.a. beim Blick auf die Meldeliste der U12w. In dieser Kategorie waren die Nummern 4, 6, 8 und 12 der Deutschen U12-Jugendrangliste am Start.

Mit Franziska Kremerskothen (Altersklasse U12w) und Hanna Resch (Altersklasse U11w) waren gleich 2 Spielerinnen des TC Aschheim von den Verantwortlichen des Bayerischen Tennisverbandes für dieses Turnier nominiert worden. Und beide zeigten sehr gute Leistungen.

Hanna konnte sich durch 3 souveräne Siege in ihrer Gruppe für das Halbfinale qualifizieren. Dort allerdings war dann Schluss gegen Julia Stuskova aus Baden. Bei Franzi in der U12 hat es leider mit einem Sieg in dieser sehr stark besetzten Gruppe nicht ganz für das Halbfinale gereicht.


Lucy Trono weiter erfolgreich

Auch unsere kleinsten Tenniscracks kämpfen im Rahmen der BTV-Kids-Serie wieder um jeden Ball. Beim Turnier in Nürnberg sammelte Lucy Trono durch ihren dritten Platz in der Altersklasse U9w weiter wichtige Punkte für die Qualifikation zum Masters-Turnier im Sommer. Die besten 14 Spieler und Spielerinnen qualifizieren sich nach Abschluss der Serie für das „BTV-Kids-Tennis-Masters“ im September.