Sven Lemstra siegt beim Rudi Berger Cup 2018

und erhält eine Wild-Card für die Daikin Open. Traditionell kämpfen im Rahmen der BMW-Open auch acht der besten Junioren Deutschlands um den Rudi Berger Cup.

In diesem Jahr heißt der Sieger Sven Lemstra! Der 17-jährige Aschheimer zeigte bei diesem Einladungsturnier des Bayerischen Tennisverbandes vom ersten Ballwechsel an großartiges Tennis und hat sich die Wild Card für das Hauptfeld der Daikin Open, einem Herren-Weltranglistenturnier, mehr als verdient. Als Ungesetzter bezwang Sven in der ersten Runde die Nummer 2 der Setzliste, Moritz Stöger, mit 6:4 und 6:0. Im Halbfinale siegte er gegen Nicolas Turtl mit 6:3 6:3. Im Finale zeigte Sven sein gesamtes Können und gewann mehr als verdient gegen den DTB-geförderten Topfavoriten Justin Schlageter klar 6:4 6:0.

Auch unser erst 14-jähriges Top-Talent Max Rehberg wurde zu diesem prestigeträchtigen Turnier eingeladen. Er bekam es allerdings gleich in der ersten Runde mit der Nummer 1 der Setzliste und späterem Finalisten Justin Schlageter zu tun. Hier musste sich Max nach großem Kampf mit 1:6 6:7 geschlagen geben.

Bravo Sven! Der TC Aschheim gratuliert herzlich zu diesem tollen Erfolg!
05072018 Sven BergerCupFinale 4