TCA-Mannschaften weiter auf Erfolgskurs

Bayernliga Damen siegen gegen Dachau und den MSC, Herrenmannschaft gewinnt gegen Garching und Altötting.

(15.05.2018) Die Aschheimer Damen starteten am 6.Mai in Dachau mit einem souveränen 8:1-Sieg in die Punktspielsaison und waren damit bereits nach dem ersten Spieltag dem erklärten Ziel „Klassenerhalt“ einen großen Schritt näher gekommen. Aber warum soll man nur vom Klassenerhalt sprechen, wenn doch gerade alles wie am Schnürchen läuft?
Beim Heimspiel am vergangenen Sonntag gegen den MSC zeigten unsere TCA-Damen den Aschheimer Fans Tennis vom Feinsten: Im Spitzeneinzel spielte Laura Andrei von Anfang an druckvolles und überzeugendes Sandplatztennis und siegte klar mit 6:1 6:2 gegen Sabrina Rittberger. Aschheims Nummer 2 Gabriela Duca zeigte nach ihrem glasklaren Sieg in Dachau auch vor heimischen Publikum ihre Stärke und deklassierte Jana Vanik mit 6:2 6:1. Und auch Laura Putz an Position 3 ließ ihrer Gegnerin keine Chance. Die größte Überraschung gelang allerdings Victoria Erechtchenko: Aschheims Nummer 4 spielte eine sensationelle Partie und siegte gegen Isabel Blazevic 6:1 6:4. Den 5. Einzelsieg erkämpfte Jana Haid.
Nach dieser klaren 5:1-Führung ließen die TCA-Frauen natürlich auch im Doppel nichts mehr anbrennen und siegten letztendlich souverän mit 7:2 gegen den MSC.
„Wir sind sehr froh, dass wir gleich unsere ersten beiden Spiele gewinnen konnten,“ sagt Mannschaftsführerin Laura Andrei und fügt hinzu: „Wer hätte schon damit gerechnet, dass wir nach den ersten beiden Spieltagen die Tabelle der Bayernliga anführen? Es ist aber ein schönes Gefühl, wenn man ganz vorne platziert ist. Wir werden alles dafür tun, damit wir noch lange dort stehen werden.“


Am 10.06. steht das nächste schwere Heimspiel an. Dann werden die Damen des TC Hengersberg im Aschheimer Sportpark zu Gast sein.

1.Herrenmannschaft siegt im Heimspiel gegen Altötting

Jubel auch bei den Aschheimer Herren. Nach ihrem 8:1 Sieg am 6. Mai gegen Garching konnten Kai Lemstra, Max Rehberg, Sven Lemstra, Max Voglgruber, Ralph Kneidinger und Maxi Heß auch am vergangenen Sonntag beim Heimspiel gegen Altötting voll überzeugen.
Während S. Lemstra, Voglgruber, Kneidinger und Heß ihre Einzel locker „nach Hause“ spielten, musste unser Youngster, der erst 14-jährige Max Rehberg nach gewonnenem 1. Satz im 2. Satz seine Kämpferqualitäten unter Beweis stellen, ehe er einen 6:2 7:6 Sieg feiern konnte.
Besonderen Respekt verdient der klare Sieg unserer Nummer 1, Kai Lemstra: Trotz einer Handgelenksverletzung dominierte er in seinem Einzel spielerisch und konditionell und siegte klar mit 6:1/6:3.

Nach dieser klaren Führung gab der Gegner ein Doppel auf und die beiden anderen Doppel konnten die Aschheimer klar gewinnen, so dass am Ende ein 9:0 Sieg heraussprang.

„Wir möchten mit unserer Herren-Mannschaft unbedingt in die Landesliga aufsteigen“, sagt Roman Bartz, 1. Vorsitzender des TCA. „Es freut mich deshalb sehr, dass die Aschheimer Tennisfans unsere Jungs am Sonntag so zahlreich unterstützt haben“, und Sportwart Rainer Schillmeier ergänzt: „„Wir haben am Sonntag viele schöne und zum Teil hochklassige Tennismatches auf unserer Anlage gesehen. „Besonders freuen wir uns, dass auch unsere zweite Damen- und die zweite Herrenmannschaft mit vielen jungen Spielerinnen und Spielern ihre jeweils ersten Partien gewinnen konnten.