Laura Putz ist Bayerns Beste

Sie darf auf eine große Karriere hoffen: Laura Putz ist mit gerade einmal 15 Jahren bereits bayerische Tennis-Meisterin. (Münchner Merkur vom 24.06.19)

Ismaning – Laura Putz steht mit ihren 15 Jahren am Anfang einer Tenniskarriere, die richtig weit führen kann. Gestern gewann das so schüchtern wirkende Mädchen aus Aschheim mit einer grandiosen Leistung die bayerische Meisterschaft. Mit 7:5, 6:7 und 6:2 bezwang sie Adriana Rajkovic von Luitpoldpark München.

Laura Putz schaffte es als Nummer 101 der deutschen Rangliste noch nicht in die Setzliste der bayerischen Meisterschaften und hatte dann auch eine knackige Auslosung. Gleich im ersten Match ging es gegen die an Sieben gesetzte Alia Lex und in der dritten Runde gegen Topfavoritin Lara Schmidt. Die junge Aschheimerin, die für ihren Verein TC Aschheim in der Regionalliga heuer vier von fünf Einzeln gewonnen hat, marschierte ohne Satzverlust ins Endspiel. Die topgesetzte Schmidt gab bei 5:2 auf.

Durch ihre guten Auftritte hatte die 15-Jährige beim Turnier viele Kräfte gespart und konnte sich gestern so richtig auspowern. Das Endspiel war mit drei Stunden und 35 Minuten eines der längsten Matches ihrer noch jungen Karriere. Gegen Adriana Rajkovic hatte sie schon einmal bei der oberbayerischen Meisterschaft gespielt und glatt in zwei Sätzen verloren.

Diesmal aber lieferten sich die beiden Spielerinnen ein Match auf Augenhöhe, in dem selbst erfahrene Wahrsager keine Idee hatten, was vier Ballwechsel später passieren könnte. Die beiden Finalistinnen lieferten sich lange Grundlinienduelle und rund 300 Zuschauer waren schwer begeistert. Dieses Match war Werbung für den Tennis-Sport.

Es hätte aber auch etwas schneller gehen können, weil Putz den ersten Satz gewonnen hat und im zweiten bei 5:3 im Tiebreak nur noch zwei Punkte fehlten. „Ja, da bin ich etwas nervös geworden“, gab Laura Putz später zu. Da dachte sie über den Sieg nach, verlor die Linie und etwas unnötig den Tiebreak. Im dritten Satz kämpfte Laura Putz dann wie eine Löwin, spielte variabler und war am Ende auch die bessere Spielerin.

Die 15-Jährige spielt bei den Junioren schon internationale Turniere und hat das Ziel im Visier, einmal bei einem der Grand-Slam-Turniere spielen zu dürfen. Für den Traum vom Profitennis ist sie auch vom Gymnasium auf die Realschule gewechselt, um für das Tennis mehr Zeit zu haben. Der Sieg bei den bayerischen Meisterschaften zeigte, dass dieser Weg nicht falsch ist. Laura Putz stehen viele Türen in die Tenniswelt offen. In Ismaning hat sie gestern viele neue Fans gewonnen, die ihren Werdegang nun intensiv verfolgen werden.

Laura Putz
06252017 LauraPutz bay Meisterschaft2019

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok