Bravo Max! - Rehberg dominiert ITF-Turnier in Aschheim

Dieser Applaus gehörte nur ihm ganz alleine: Nach einer harten Turnierwoche und zusätzlichen 90 Minuten Kampf in einem hochklassigen Finale lag Max Rehberg am Samstagmittag kurz reglos auf dem roten Sandplatz des Aschheimer Center Courts und genoss die „standing ovations“ seiner TCA-Fans.

Ausgerechnet vor heimischem Publikum ist dem Aschheimer Ausnahmetalent sein erster Sieg bei einem ITF-Jugendturnier gelungen. Der 15-Jährige bezwang bei den Dunlop Bavarian Junior Summer Championships im Endspiel den Briten Max Basing mit 6:3, 6:3 und sicherte sich damit nicht nur wichtige 30 Punkte für die Jugendweltrangliste, sondern schenkte sich und dem Aschheimer Publikum auch diesen unvergesslichen „Gänsehautmoment“.

Schon im ersten Satz war Rehberg der konzentriertere Spieler, der die wichtigen Punkte für sich entschied. Mit seiner starken Vorhand ließ er dem Briten dann auch im zweiten Satz nur wenige Chancen.
Doch nicht nur im Einzel holte sich „unser Max“ den Titel. Auch im Doppel konnte er sich zusammen mit seinem Partner Maximilian Homberg bis ins Finale spielen. Im rein bayerischen Doppel-Finale gegen Nico Kleber und Alen Mujakic, zeigten die vier Jungprofis, die gemeinsam in der TennisBase Oberhaching trainieren, den Zuschauern ein spannendes Match. Am Ende waren Rehberg/Homberg das stärkere Team und siegten mit 6:2, 6:4.

Der ganze TC Aschheim freut sich mit Max Rehberg über diesen Titel“, sagt Vorstand Roman Bartz. „Vor allem weil Max wegen einer schweren Rückenverletzung lange pausieren musste und erst jetzt wieder sein erstes Turnier dieser Saison bestreiten konnte. Es war für uns alle faszinierend zu sehen, welch brillantes Tennis er nach dieser langen Leidenszeit bereits wieder spielen kann und wie körperlich fit er schon wieder aufgetreten ist.“

 

Bei sengender Hitze - mit Temperaturen um 35 Grad und mehr – kämpften die 166 jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus aller Welt vom 21. bis 27. Juli bei diesem stark besetzten ITF-Weltranglistenturnier der Kategorie 5 um jeden Ball und zeigten den vielen Aschheimer Zuschauern hervorragendes Jugendtennis.

 

Laura Putz erreicht Halbfinale

In der Juniorinnenkonkurrenz legte auch Laura Isabel Putz einen überzeugenden Auftritt vor heimischem Publikum hin. Die amtierende Bayerische Damenmeisterin spielte sich durch vier ungefährdete 2-Satz Siege bis in das Halbfinale. Erst dort musste sie sich der späteren Turniersiegerin Andrea Novas aus Tschechien in einem fast vier Stunden andauernden Match nach hartem Kampf mit 5:7 7:5 3:6 geschlagen geben.

 

Die Dunlop Bavarian Junior Summer Championships, die vom Bayerischen Tennis-Verband durch das Team um Turnierdirektor Christoph Poehlmann (BTV-Referent Talentförderung / Leistungssport) veranstaltet wurden, fanden zum dritten Mal beim TC Aschheim im Aschheimer Sportpark statt. Im kommenden Jahr wird das Turnier nach Nordbayern umziehen, weil das zweite ITF-Jugendturnier des BTV im Winter künftig in der erweiterten TennisBase Oberhaching stattfinden wird. Bei der Siegerehrung bedankte sich Poehlmann bei allen Helfern des TC Aschheim und stellvertretend beim Vorsitzenden Dr. Roman Bartz, ohne die ein solches Turnier nicht zu machen gewesen wäre.

 

Foto: Herzlichen Glückwunsch an Max Rehberg zum Erfolg im Einzel und Doppel beim ITF-Turnier „dahoam“.
07292019 Max Sieger ITF

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok